1. FC Passau – FC Dingolfing 2:0 (1:0)

FCD Jetzt auf dem Relegationsplatz mit 18 Punkten

In der Landesliga Südost hat der 1.FC Passau seine Super-Serie ausgebaut und findet sich nach dem 2:0 gegen den FC Dingolfing plötzlich in der Spitzengruppe wieder.
Der 1.FC Passau bestimmte das Geschehen und kam zu einem verdienten Sieg. Es war bereits das zehnte Spiel in Folge ohne Niederlage. Die erste Torgelegenheit hatte aber der FC Dingolfing. Nach einer gelungenen Kombination wurde der Torschuss von Mladen Bjelobrk gerade noch zur Ecke abgefälscht. In der 15. Spielminute dann ein Aussetzer in der Dingolfinger Abwehr und Michael Eibl gelang freistehend das 1:0. Die Fuchs-Elf kontrollierte weiterhin das Spiel und ließ hinten fast nichts zu. Allerdings versäumte es der FC Passau die Partie frühzeitig zu entscheiden. Der FC Dingolfing konnte an diesem Nachmittag wenig dagegen setzen, produzierte viele Fehlpässe und kam nie richtig zum Abschluss.
Der eingewechselte Routinier Johannes Regner erlöste die Passauer schließlich in der 82. Minute, als er mustergültig von Martin Giermeier bedient zum 2:0 einschob.

Aufstellung FC Dingolfing:
Thomas Dengler, Florian Büchner (57. Christian Spengler), Maximilian Vogl, Johannes Comoretto (77. Benjamin Obermaier), Matthias Allmeier, Marco Jordan, Sebastian Lackermeier, Markus Leitner, Alexander Hofner, Andreas Kasten (86. Tobias Johann), Mladen Bjelobrk

Schiedsrichter:  Gerhard Freidl  (München)
Zuschauer:  250

Tore:
1:0  Michael Eibl  (15.)
2:0  Johannes Regner  (82.)